Banner1

Banner2

Banner3

Banner4

Banner5

Banner6

Banner7

Banner8

Unterkochener Highland Games

Einzeldisziplinen

Tossing the Caber

Ein Baumstamm wird aus einer senkrechten Position so geworfen, dass er sich einmal überschlagen muss. Bewertet wird die genaue Lage des Baumstammes auf dem Boden, d.h. den Winkel, mit dem der Baumstamm nach dem Wurf liegen bleibt. Die Wertung erfolgt nach dem Schema eines Uhrzeigers. Die volle Punktzahl gibt es, wenn der Stamm bei 12Uhr (in einer Linie zum Werfer) liegen bleibt. Punkte gibt es von 9 Uhr bis 15Uhr. Liegt der Stamm außerhalb dieser Uhrzeit, gilt er als nicht überschlagen und wird als Versuch gewertet.

 

Caber Toss k

Putting the Stone

Bei dieser Disziplin muss ein Stein einarmig vom Hals weg gestoßen werden. Ein Anlauf oder eine Drehung ist erlaubt. Die Weite wird vom Abwurfbalken aus gemessen. Beim Übertreten des Balkens wird der Versuch als ungültig gewertet.

(Steingewicht: Männer ca. 14,9kg / Frauen ca. 8kg)

 

Putting The Stone k

Rolling the Barrel

In einem Parcours muss auf Zeit, ein volles Bierfass über und um verschiedene Hindernisse gerollt werden.

(Fassgröße: Männer 50l / Frauen 30l)

 

Rolling the Barrel k

Off the Blank

Hier stehen sich Mann gegen Mann (oder Frau) auf einem waagrechten Holzstamm gegenüber. Wer den Gegner mittels Strohsack als erstes von dem Stamm befördert hat den Durchgang gewonnen. Der Wettbewerb wird im K.O.-System durchgeführt. Da es hier nicht auf die Stärke und Größe ankommt gibt es auch kein Unterschied zwischen Mann und Frau.

 

Off The Plank k

Gruppendisziplinen

Tug-o-War

Kraft, Ausdauer, Technik und mentale Stärke wird bei dieser traditionellen Disziplin von den Athleten gefordert. Pro Team treten 6 Personen gegeneinander an, die Teammitglieder können nach jeder Runde, sofern ausreichend Ersatz vorhanden ist, getauscht werden. Sieger ist, wer die gegnerische Mannschaft über die Mittellinie zieht. In der Vorrunde treten alle Mannschaften gegeneinander an. Die besten 4 Teams werden dann in der Endrunde in einem Halbfinale und Finale den Sieger ermitteln.

 

Tug o war k

Caber Haul

Zu den schon beim Tug-o-War geforderten Eigenschaften, Kraft und Ausdauer, kommt hier zusätzlich die Schnelligkeit ins Spiel. Über einen Parcours muss das Team, bestehend aus 6 Personen, einen 6m langen Baumstamm zusammen tragen oder wie’s der Namen schon sagt „schleppen“.

 

Caber Haul k

Piggypack Walk

Die wohl lustigste Disziplin bei den Unterkochener Highlandgames. Dabei müssen zwei Teammitglieder, eine kurzen Parcours mit verschiedenen Hindernissen, überwinden. Wie auch der Name Hucke Pack Lauf verrät, muss ein Teammitglied auf dem Rücken des anderen dabei getragen werden. Es wird zweimal durch gewechselt, somit kommen wieder 6 Teammitglieder zum Einsatz.

 

Piggypack Walk k03